Paid Media ist die wohl bekannteste und am häufigsten verwendete Form der Werbung, nämlich bezahlte Werbung in allen Farben und Formen: Anzeigen in Print- und Online-Medien, TV-Spots, Plakate, bezahlte Suchergebnisplazierungen, Sponsoring von Veranstaltungen etc. Zu den Paid Media zählt auch die relativ neue Werbeform Native Advertising. 

Unternehmen können ihre Paid-Media-Kanäle gut kontrollieren – Kampagnen folgen Zeitabläufen und die Kosten sind planbar. Viele Konsumenten begegnen Werbeinhalten jedoch misstrauisch, die Glaubwürdigkeit von Paid Media gegenüber anderen Medientypen ist geringer.

Paid Media nehmen zunehmend eine Rolle als Katalysator ein – sie schieben an und sorgen für Anfangspopularität, denn weder Owned Media, noch Earned Media können in kurzer Zeit eine solche Größenordnung in Reichweite und Unmittelbarkeit liefern (oder eben nur im Ausnahmefall). Sie sollen dazu führen, mehr Traffic zu den (Web-)Angeboten des Kunden zu führen. Damit dienen Paid Media dazu, die Performance der Owned Media zu verbessern.